Täglicher Ausflug nach Bursa &Uludağ

 90,00

Täglicher Ausflug zu der ersten Hauptstadt des Osmanischen Reiches, Grüne Bursa . Grosse Moschee, Seidenmarkt, Mausoleum und Grüne Moschee.

Kategorie:
Jetzt buchen

Route

GRÜNE BURSA

Abfahrt von Istanbul: Täglich

Alles begann an den Hängen des 2543 Meter hohen Sublime Berg, dem antiken Olymp von Bithynien der heutige Uludağ. Orhan, der Sohn von Osman, der Gründer der osmanischen Dynastie, eroberte die Stadt 1326 von den Byzantinern und legte den Grundstein für das Osmanische Reich, indem er die Feudalherrschaft in ein Reich verwandelte und die Stadt zur ersten Hauptstadt ernannte.

Die Stadt wird oft „Yeşil Bursa“ („Grüne Bursa“) genannt und dies bezieht sich auf die in der Stadt verstreuten Parkanlagen, Haine und Gärten sowie auf die Wälder, die sich in der gesamten Region ausbreiten. Heute ist Bursa eine riesige Stadt mit mehr als 3 Millionen Einwohnern in ihrer Metropolregion und erstreckt sich über zwei Hauptachsen, Yesil und Cekirge. Vergangenheit und heute. Bursa zeigt seine stolze kaiserliche Vergangenheit und ist gleichzeitig eine moderne Industriestadt, vor allem auf den Bereichen der Automobil- und Textilindustrie konzentriert.

Aber wenn etwas Bursa berühmt macht, dann ist es der Iskender Kebap (Alexander Kebab), ein Gericht aus fein mariniertem Fleisch, gebraten mit Brot und Tomatensauce, begleitet von Joghurt und geschmolzener Butter, das im 19. Jahrhundert vom Restaurator Iskender Efendi erfunden wurde, das Fleisch vertikal zu braten was von seinen Nachkommen verewigt wurde. Dieses typische Gericht finden Sie in jedem Bursa Restaurant. Nach China besitzt die Stadt das zweitgrößte Zentrum der seiden Produktion, und ist berühmt für ihre Hand und Badetücher nicht nur in der Türkei sondern in der ganzen Welt.Jeder, der durch Bursa fährt und Marrón Glacé nicht von seinen Freunden mitbringt, gilt als schwerwiegender Misserfolg. Ihre großen Pfirsiche werden zu vielen Ländern exportiert.

ULU CAMI: (Große Moschee) Es gilt als die größte und spektakulärste Moschee in Bursa und ist in der Tat ein Kalligraphiemuseum, an dessen Wänden sich insgesamt 192 Inschriften befinden Die Moschee wurde zwischen 1396 und 1399 von Sultan Bayaceto I. erbaut. Nach der Eroberung Mazedoniens, dem Land von Alexander dem Großen (1396), hatte Bayaceto vor seinem Sieg den Bau von zwanzig einzelne Moscheen versprochen. Aber es war nicht möglich weil die Grundstücke in der Stadt zu knapp waren. Deswegen wurde eine Moschee gebaut mit zwanzig Kuppeln, die von zwölf Säulen getragen werden. Draußen gibt es zwei Minaretten, die darauf hinweisen, dass es sich um eine kaiserliche Moschee handelt. Der Stil der Moschee ist ein typisch arabischer Stil eines Säulenwaldes, der von einem nützlichen Markoberlicht beleuchtet wird. Der Legende nach suchte der Sultan, als er die Moschee bauen wollte, diesen Ort, indem er zu Beginn das Grundstück der Moschee kaufte. Eine ältere und hartnäckige Frau weigerte sich, ihr Grundstück zu verkaufen, und sie ließen diesen Teil leer. Dort befindet sich heute ein Waschbrunnen der mit der Oberlichtkuppel überdacht ist.

KOZAHAN: (Seidenmarkt) Der Seidenmarkt wurde im 14. Jahrhundert erbaut und Mitte des 19. Jahrhunderts aufgrund eines Erdbebens vollständig umgebaut. Er ist in zwei quadratische Stockwerke unterteilt, in denen die Geschäfte für Seidenprodukteund auch Cafés um einen großen Innenhof verteilt sind . Noch heute sieht man sonntags den Beutel mit Seidenkokons, die Maulbeerbauern bringen und verkaufen ihre Waren mitten auf dem Markt.Nach beiden Besuchen probieren wir das typische Bursa-Gericht: den köstlichen Iskender Kebab in einem typischen Restaurant.

GRÜNES MAUSOLEUM: Das Grüne Mausoleum (Yesil Türbe), ist das Grab von Sultan Çelebi Mehmet I. Gilt als der zweite Gründer oder eher Retter des Osmanischen Reiches vor der Flucht von Tamerlan und den Kämpfen zwischen den Fürsten.. Wie üblich konnten die Höhen der Mausoleen die Höhe der Moschee nicht überschreiten, aber in diesem Fall, wurden die Tatsachen von Mehmet I beurteilt in dem es höher gebaut wurde als die Moschee.beurteilt In der Vergangenheit hatten die Außenfliesen eine türkisfarbene Farbe, aber nach einem Erdbeben, das 1855 den Seidenmarkt zerstörte, wurden sie durch modernere ersetzt. Das Mausoleum hat eine achteckige Form und zwei Kuppeln übereinander, die als architektonisches Wunder angesehen werden. Es ist wunderschön, nicht nur die Fliesen, die Werke der persischen Meister waren, die prächtigen Ornamente seines Mihrab sowie das geschnitzte Holz seiner Tür.

DIE GRÜNE MOSCHEE: Die Moschee ist ein Werk des Architekten Haci Ivaz Pacha, Schwiegersohn von Sultan Mehmed I Der Spitzname der Moschee hat nichts mit Bäumen oder anderer Vegetation zu tun, die die Moschee umgeben, sondern mit der wunderbaren Farbe der Fliesen, die diese Moschee schmücken. Dieser Farbton ist so besonders, dass die Experten derzeit keine gleichwertige Farbe finden können, um ihn zu ersetzen, die im Laufe der Zeit oder durch Schäden durch die Erdbeben beschädigt wurden . Es hat eine umgedrehte T-Form nach dem vielspaltigen arabischen Stil, den die Türken nach der Nachahmung der orthodoxen Kirchen verwendeten Die Grüne Moschee wurde vor kurzem restauriert und wieder zum Gebet eröffnet.Nachdem wir die wichtigsten Monumenten von Bursa besucht haben, kehren wir zurück nach Istanbul indem wir das Marmarameer erneut mit einer Fähre überqueren.

DAUER der TOUR

Ganztagestour zwischen 10 und 12 Stunden.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Täglicher Ausflug nach Bursa &Uludağ“

Abrir chat